Tux   LUGA-Logo  

Internet Protocol v6


Titel

Internet Protocol v6

Referent(en)

Ingo Blechschmidt

Datum

05.01.2011

Kurzbeschreibung

Technische Voraussetzung der Kommunikation über das Internet ist, dass jeder beteiligte Computer eine IP-Adresse besitzt, mit der er eindeutig angesprochen werden kann.
Die Zahl der IP-Adressen ist aber begrenzt, und, glaubt man gewissen Schätzungen, wird die letzte IP-Adresse im November 2011 vergeben sein; dann wird es ohne Tricks nicht mehr möglich sein, neue Computer ins Internet zu bringen.
Abhilfe liefert die nächste Generation des Internet Protocols, Version 6: Diese kommt mit einem enorm vergrößerten Adressraum daher, und außerdem gibt es einige weitere Neuheiten, unter anderem Verschlüsselung auf IP-Ebene, statuslose Autokonfiguration ohne DHCP und Mobilitätserweiterungen. Der Vortrag wird das Problem der Adressknappheit genauer beleuchten und dann in IPv6 einführen. Thema wird auch sein, wie man unter Linux Zugang zum IPv6-Netz erhalten kann, auch, wenn der eigene Internet-Anbieter IPv6 noch nicht unterstützt.

Manuskript